Vortrag: „Einsamkeit, die vermeidbare Krankheit“


Einsamkeit erleben wir immer dann, wenn wir die Erfahrung machen, verlassen zu werden oder gerade verlassen worden sind. Es ist ein subjektives Gefühl. Im Gegensatz dazu steht die objektive Tatsache der sozialen Isolation.
Manche Menschen können sich einsam fühlen, obwohl sie dauernd unter Menschen sind. Andererseits gibt es sozial isolierte Menschen, die damit gut leben und denen das nichts ausmacht.
Bei chronischer Einsamkeit ist die Konzentration von Stresshormonen im Körper erhöht. Die wiederum führen langfristig zu Schlaganfällen, Herzinfarkten, Infektionskrankheiten, Krebs, Knochenbrüchen und Depression sowie möglicherweise sogar Demenz.
Die „Behandlung“ von Einsamkeit ist keineswegs leicht. Sowohl der Betroffene als auch derjenige, der helfen möchte, brauchen gleichermaßen viel Geduld.
Referent: Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Neurowissenschaftler und Psychiater
Felix-Fabri-Saal

Datum

08. Mai. 2024

Uhrzeit

14:30 - 18:00

Standort

Felix-Fabri-Saal
Standort Ulm, Grüner Hof 5, 89073 Ulm
Kategorie

Veranstalter

GenerationenTreff
Telefon
0731 – 161 5156
E-Mail
info@gt-ulm.de